Schröder zieht das Emsland an - Das Modehaus im Emsland

Close Icon
   
Contact Info     info@mode-schroeder.com

Colour-Blocking: farbenfroher Modetrend

Was soll denn Colour-Blocking sein, fragt ihr euch? Mit diesem coolen Modetrend bringen wir Farbe in die tristen Herbsttage. Denn hierbei sind knallige Farben gefragt. Bestimmt habt ihr schon einige Modeikonen in Zeitschriften, bei Instagram oder auf Facebook entdeckt, die diesen Trend vormachen. Ich zeige euch heute, wie ihr diesen Trend alltags tauglich machen könnt.

Colour-Blocking der Trend bei Mode Schröder Haselünne

Was bedeutet Colour-Blocking denn nun genau?

Unterschiedliche Farben werden in einem Outfit kombiniert. Dabei können es ganz unterschiedliche Farben sein, wie z.B. Gelb, Orange und Pink. Wer hat jetzt ein Fragezeichen im Gesicht? Ich finde ihr habt recht, das ist schon ein mutige Kombination und eher nicht geeignet für die Colour-Blocking-Anfänger.

Colour-Blocking mit Rotnuancen

Es geht aber auch anderes. Wählt einfach unterschiedliche Farben aus einer Farbgruppe, sodass ihr beispielsweise verschiedene Rotnuancen miteinander kombiniert. Oder ihr entscheidet euch für eine einzige, dafür aber besonders auffällige Farbe, und kombiniert in einem Outfit unterschiedliche Kleidungsstücke in dieser Farbe.

Colour-Blocking Outfittipps für den Modetrend

Ihr könnt euch nun schon denken, dass zu diesem Trend ein bisschen Mode Mut dazu gehört, denn egal für welche Variante des Colour-Blockings ihr euch entscheidet. Eins ist sicher – damit fällt man auf.

Colour-Blocking der Modetrend für den Herbst

Doch nicht nur Mut gehört dazu. Manchmal muss man sich auch erst an neue Trends gewöhnen. Mir fiel es damals z.B. ziemlich schwer mich von meinen geliebten Schlaghosen zu verabschieden und Röhrenjeans zu tragen. So etwas kennt ihr bestimmt auch oder?

Colour-Blocking – langsam anfangen

Tastet euch doch einfach langsam an den Colour-Blocking Trend heran. Wählt eine Farbe aus doch nicht etwa bei Kleidungsstücken sondern eher bei einer Handtasche. Dazu kombiniert ihr in derselben Farbe breite Schnürsenkel und passenden Lidschatten. So habt ihr einen gelungenen Colour-Blocking Starterlook.

Colour-Blocking langsam anfangen mit dem Trend

Wenn ihr mit der Testphase durch seid, könnt ihr diesen Look beliebig duch Pullover, Hose, Schal oder Mütze erweitern. Braucht ihr etwas um euren Style etwas zu beruhigen kombiniert ihr Farben wie weiß, schwarz, nude oder grau. Damit nehmt ihr dem Outfit ungewünschte Unruhen.

Colour-Blocking – die richtige Farbwahl

Die goldene Colour-Blocking-Zahl lautet 3! Kombiniert nie mehr als drei unterschiedliche Farben in einem Outfit. Sonst wird es einfach zu viel. Außerdem sollten die gewählten Farben immer zu eurem Typ passen.

Colour-Blocking der Modetrend 2017

Sonst wirkt das gesamte Outfit nicht und der Trend wird euch keinen Spaß machen. Ich habe eine tolle Seite gefunden, wo ihr am Ende des Textes einen Test machen könnt, welcher Farbtyp ihr seid. Ich hab´s ausprobiert – ich bin ein Wintertyp.

Colour-Blocking in Kobaltblau kaufen

Findet euren Farbtyp für das perfekte Colour-Blocking Outfit heraus. Lasst mich wissen welcher Typ ihr seid und schreibt es in die Kommentare.

Ich freue mich auf euer Ergebnis.

Eure

Modebloggerin Meike Schröder Haselünne

Facebookgoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.